Wettbewerb
     News
     Live Übertragung
     Aufgaben
     Resultate
     Teilnehmerfeld
  Willkommen
     Der Sailplane Grand Prix
     Organisation
     Programm
     Lageplan
     Anmeldung
     Unterkünfte
  Informationen
     Für Piloten
     Für Helfer
  
  < zu SchaenisSoaring
  
   info@schaenissoaring.ch



   


   Design & Hosting by CoNeT

  News

Sonntag, 6. Juni 2004, 16.15 Uhr

Wir gratulieren Urs Isler, dem Sieger der ersten Trainingskonkurrenz zum Grand Prix der Schweiz.

Ebenfalls die Ziellinie überflogen haben:

2. Walter Elmer / DG500-22m
3. Hanspeter Geier / Ventus C 17.6m
4. Urs Elmer / DG300


Die weiteren Konkurrenten befinden sich im Raum Zürcher Oberland und treffen demnächst in Schänis ein.

 

Das Siegerinterview mit Urs Isler (rechts)

 

Urs Isler auf TW beim Zielüberflug

Sonntag, 6. Juni 2004, 13:42 Uhr

Die Piloten haben die Startlinie überflogen und befinden sich auf der Strecke in Richtung Klippeneck / Süddeutschland.

Die Konkurrenzleitung

 

Sonntag, 6.. Juni 2004, 08:30 Uhr

Heute wird geflogen!

Das Briefing findet um 10:30 Uhr statt. Die Flugzeuge der Teilnehmer sollten um diese Zeit montiert sein.

Obwohl es eine Neuauflage des Grand Prix gibt, werden wir heute einen Trainingtag absolvieren.

Wir freuen uns, heute endlich eine Konkurrenz durchführen zu können.

Die Konkurrenzleitung

Bruno Wettstein & Beat Gassmann

 

Relaunch - Sailplane Grand Prix der Schweiz

Augrund der Tatsache, dass keine einzige Wertung geflogen werden konnte, gibt es eine Neuauflage des GP.

Neues Datum: 2. - 5. August 2004 (Reserve 6./7. August 2004)

Die Organisatoren freuen sich auf weitere Anmeldungen....

Die Teilnehmer des Flugplatzfestes treffen ein. Die Antonov bei der Landung auf Piste 34

Samstag, 5. Juni 2004, 10:00 Uhr

Nach wie vor bestimmt eine Tiefdruckrinne, die sich von Skandinavien über die Alpen bis nach Italien erstreckt, das Wetter von heute Samstag. Die feuchte Luft, die aus Norden gegen den Alpenraum geführt wird, verursacht in der Ostschweiz immer noch eine Staulage.

Heute Samstag erfolgt definitiv keine Auschreibung einer Grand Prix Aufgabe, da nicht mit verwertbarer Thermik gerechnet werden kann.

Dennoch werden wir auf dem Flugplatz Schänis im Rahmen des 40-Jahre-Jubiläumsfestes Flugbetrieb haben.

Den Teilnehmern des Grand Prix ist es freigestellt, nach Möglichkeit einen Flug ab Schänis zu unternehmen.

Gemäss der aktuellen Prognosen sollte am Sonntag die Luftmasse in der Nordschweiz von Westen her abgetrocknet werden. Wir rechnen darum für Sonntag mit thermisch ausfliegbaren Verhältnissen.

Das nächste Pilotenbriefing ist für Sonntag 10:00 Uhr geplant.

Informationen zur Durchführung erhalten die Konkurrenten an dieser Stelle am Sonntag um 08:00 Uhr.

 

Samstag, 5. Juni 2004

Guten Morgen.

Im Moment gibt es keinen Grund, den Tag schon aufzugeben.

Nächste Infos erfolgen um 10:00 an dieser Stelle oder auf telefonische Anfrage (055 / 619 60 42).

Die Konkurrenzleitung.

Die Feuerwehr von Schänis in vollem Einsatz

Luftbefeuchter

Freitag, 4. Juni 2004

Etwa um 01:00 Uhr hat es aufgehört zu regnen. Nach einer kurzen Wetterberuhigung ziehen bereits am Nachmittag hohe und mittlere Schichtwolken von Deutschland gegen den Alpennordfuss. Der damit verbundene Regen erreicht gegen Abend die Region des Flugplatzes. Es ist darum am Freitag in der Ostschweiz kaum mit Sonnenschein zu rechnen. Zusätzlich steht zurzeit die Piste unter Wasser.

Aufgrund dieser Aussichten wird der Wettbewerbstag bereits jetzt definitiv neutralisiert.

Wir möchten an dieser Stelle daran erinnern, dass heute abend um 19:00 der Piloten-Sponsoren-Apéro stattfindet.

Wie geht es weiter? Wir bitten alle Wettbewerbsteilnehmer, bereits um 18:00 zu erscheinen, damit das Grand Prix Team zusammen mit den Konkurrenten die Optionen der Weiterführung des Contests besprechen kann.

Das Grand Prix Team

Lac de Schänis ...

Bruno Wettstein kämpft sich über den Flugplatz. Das Grand Prix Team hat die Lage jederzeit im Griff.

Donnerstag, 3. Juni 2004

Der Flugplatz steht unter Wasser.

Die heutige Konkurrenz wird definitiv neutralisiert. Sorry.

Das nächste Piloten-Briefing findet voraussichtlich am Freitag, 4. Juni 2004, um 10:00 Uhr statt.

Weitere Informationen erfolgen an dieser Stelle, ab Freitag 08:00 Uhr.

Die Konkurrenzleitung

Land unter

Mittwoch, 2. Juni 2004

Pünktlich um 10:00 trafen sich die Piloten auf dem Flugplatz für das Tagesbriefing ein.

Wie erwartet, hat sich die Wetterlage gegenüber dem Vortag kaum verändert. So musste auch am 2. Wettbewerbstag die Konkurrenz aufgrund der schlechten Wetterbedingungen bereits am Vormittag annulliert werden.

Die Piloten brennen darauf, sich endlich in die Lüfte zu erheben. Sie alle wollen endlich wissen, wie sich die neue Wettbewerbsform mit der Grand Prix Formel bewährt.

Die positiven Wetterprognosen für das Wochenende lassen uns alle auf einen spannenden Grand Prix hoffen. Die Konkurrenzleitung entschied deshalb bereits heute Mittwoch, den als Reservetag eingeplanten Sonntag, 6. Juni, zu beanspruchen.

 

 

 

Die Konkurrenzleiter Bruno Wettstein und Beat Gassmann

Das schlechte Wetter hat auch seine guten Seiten
Die Kaffeebar erfreut sich regem Zulauf

Dienstag, 1. Juni 2004

Um 9:30 fand das Eröffnungsbriefing des ersten Sailplane Grand Prix der Schweiz auf dem Flugplatz Schänis statt.

Aufgrund der aktuellen Wetterverhältnisse wurde der erste Tag des Grand Prix neutralisiert. Das heisst, es wurden keine Flüge durchgeführt.

Gemäss der aktuellen Wetterprognose ist leider auch für morgen Mittwoch mit einer Neutralisierung der Tages-konkurrenz zu rechnen.

Die Wettbewerbsleitung ist optimistisch, dass auf Donnerstag, 3. Juni 2004, das Wetter besser wird und die erste Tageskonkurrenz durchgeführt werden kann.

 


Die teilnehmenden Piloten am Eröffnungsbriefing

Emil Blumer erklärt den Sailplane Grand Prix für eröffnet