Segelflug-Schweizer Meisterschaft 2007
  Home / Accueil
  Home / Accueil
     Willkommen
  Teilnehmer / Participants
  Briefing / Briefing
  Programm / Programme
  Wettbewerb / Concours
  Sponsoren / Sponsors
  Medien / Media
  OK / CO
  Gästebuch
  
  << SchaenisSoaring
  
   info@schaenissoaring.ch



   


   Design & Hosting by CoNeT


News-Ticker...


03.06.07 - 15:30 Uhr

Rangverkündigung und Schluss der SM durch Urs Isler

03.06.07 - 15:30 Uhr

Definitve Wertung:

Total nach 2 Wertungen, definitive Wertung - Standardklasse
# CN Pilot Country Glider Total
1. FY Dick Matthias Oberaargau LS 8 1390
2. CE Lyrenmann Christian Oberaargau LS 8 1389
3. 12F Zulliger Fredy Fricktal LS 8 1380
4. ST Leutenegger Stefan Winterthur Discus 2 1378
5. KO Hahn Manfred FBS LS 8 1344
6. RSE Stutz Roman Bad Ragaz LS 8 1204
7. X2 Späni Renato Lägern Discus 2 1186
8. Q2 Gacond Silvan Lägern Discus 2 1153
9. IE Inäbnit Eduard Bern Discus 1034
10. KC Schneebeli Felix Knonaueramt Discus 2 979
11. KA Sidler Stefan Knonaueramt Discus 973
12. IKK Krais Joachim Deutschland Discus 2T 968
13. LF Leutenegger Andi Winterthur Discus 865
14. K8 Schneebeli  René Knonaueramt LS 7 805
15. T5 Leutenegger Simon Winterthur DG 303 802
16. 2M Della Casa Thomas Möve Discus 2 777
17. IKI Sautter Kurt Deutschland Discus 2T 757
18. Z2 Messmer Ueli Zürich Discus 2 740
19. E5 Sütterlin Thomas Dittingen LS 8 648
20. QF Berner Markus FBS LS 8 634
21. SP Mösching Ueli Zweisimmen ASW 24 314
22. CRN Müller Ruedi Zweisimmen ASW 24 278


Total nach 2 Wertungen, definitive Wertung - 15m Klasse
# CN Pilot Country Glider Total
1. H Hauser Fridolin Lägern Ventus 2 1115
2. BY Schmelzer Tijl SGKA LS 6 1091
3. SI Spichtig Jörg Lägern Duo Discus 982
4. 2L Hächler Richard Lenzburg Duo Discus 961
5. YR Annen Klaus Swissair Ventus 1 924
6. CD Haas Jürg Lägern ASW 27 813
7. UT Halter Guido Säntis Mini Nimbus 721
8. LE Demmerle Rudolf Schaffhausen ASW 27 627

Total nach 2 Wertungen, definitive Wertung - gemischte Klasse
# CN Pilot Country Glider Total
1. A3 Rossier Gabriel Bex Nimbus 4DM 1504
2. IQ Thut Daniel FBS ASH 25 1414
3. HU Tinner Hanspeter Knonaueramt ASH 25M>26m 1395
4. RD Rossier Daniel Yverdon LS 8/18m 1102
5. GE Geier Hanspeter Lägern Ventus 17.6m 1088
6. BT Danz Werner Glarnerland Antares -18s 972
7. JG Mäder Valentin Genevois LS 8/18m 963
8. UC Reich Dirk Knonaueramt Nimbus 4DM 903
9. MD Dünner Marcel Cumulus ASG 29/18m 885
10. WB Bissig Alois Nidwalden Nimbus 4DM 867
11. 1G Desmeules Pierre-Alain Gruyères DG 800S/18m 865
12. 7 Gmür Thomas Winterthur DG 800/18m 754
13. JB Schild Ruedi Dittingen Nimbus 4M 691
14. NB Gäumann Markus Solothurn Nimbus 4M 679
15. XXL Käppeli Mark Lenzburg Nimbus 4DM 393


03.06.07 - 13:45 Uhr

Piloten-Briefing

Urs Isler beschliesst aufgrund der jüngsten Meteo-Informationen von Dani Murer, auch den heutigen Tag zu neutralisieren.
Die Feuchtigkeit in der Grundschicht war zu hoch. Die vorhandene Sonneneinstrahlung hat sofort zu Ausbreitungen geführt.
Die vorhandene Wolken-Basis-Höhe in der Region Linthgebiet ist definitiv zu gering für die Ausschreibung einer vernünftigen Aufgabe.
Nächster Termin ist die Rangverkündigung um 15.30 Uhr.

Schweizer Meister sind damit nach zwei Wertungstagen:

Standard-Klasse: Dick Matthias, SG Oberaargau, LS 8
15-Meter-Klasse: Hauser Fridolin, SG Lägern, Ventus 2
Gemischte/Offene Klasse: Rossier Gabriel, Bex, Nimbus 4DM

 

03.06.07 - 12.48 Uhr

Der Meteo-Pilot startet mit der Dimona in den bedeckten Himmel.


03.06.07 - 12.20 Uhr

nächstes Briefing / Piloten-Information um 13.00 Uhr.
Das Wetter entwickelt sich bisher weniger gut als erwartet.
Die Basishöhen im Mittelland und in den Alpen sind zu tief für eine vernünftige Aufgabe.


03.06.07 - 11.30 Uhr

Pilotenbericht



 Familie Leutenegger (Stefan, Andi und Simon)

Sie erwarten heute eine Startlinien-Öffnung erst auf Mitte Nachmittag. Die Chancen für die alternative AAT-Aufgabe stufen sie höher ein als jene für die Top-Task-Aufgabe. Sie erwarten eine tiefe Basis und haben sich über alternative Flugrouten in Richtung Bludenz bei schwachen Bedingungen und geringen Arbeitshöhen unterhalten. Bei Stefan werden Erinnerungen an die RM in Buttwil wach. Da mussten die Teilnehmer bei schwacher Thermik und tiefer Basis Klosters-Madrisa als Wendepunkt holen. Da musste er kurz vor der Wende an der Madrisa wegen zu geringer Höhe nochmals zurückfliegen, weiter draussen im Tal Höhe machen, um den Wendepunkt überhaupt umrunden zu können. Weiter werden verschiedene Aussenlande-Möglichkeiten im Prättigau diskutiert. Das Redaktionsteam wünscht der Familie Leutenegger viel Erfolg bei der heutigen Aufgabe.

03.06.07 - 11:30 Uhr

Pilotenbericht



 Jörg Spichtig, 'SI', (Duo Discus X), 15m-Klasse

Jörg erwartet heute feuchte Bedingungen mit einer tiefen Basishöhe. Seine Taktik ist es, möglichst hoch zu bleiben, insbesondere bei der Querung des Rheintales. Er will zwar in erster Priorität nach Hause kommen, seine Ambitionen, einen Rang gutzumachen, sind aber nach wie vor da. (Er liegt derzeit auf dem dritten Rang).

03.06.07 - 11:00 Uhr

Piloten-Briefing

Daniel Murer informiert über die Wetterbedingungen. Das Tiefdruck-Gebiet verschiebt sich nach Mittel-Italien. Das Hochdruck-Gebiet bleibt schwach. Vorteil dieser Entwicklung ist, dass die Luft langsam abtrocknet, Vorteil ist, dass die Subsidenz nicht so stark ausgeprägt sein wird und weniger Ausbreitungen zu befürchten sind.

Das Mittelland wird zögerlich abrocknen, die Ostalpen weisen aber bereits eine gute Einstrahlung auf. Im Mittelland rechnet Daniel Murer mit einer Basis von 1'600 Meter, in den Voralpen mit 2'200 Metern, in den Alpen mit bis zu 2'700 Metern. In den unteren Luftschichten muss mit Bise von 10 bis 15 Knoten gerechnet werden, die vorhandene Thermik dürfte hier davon etwas zerrissen werden. In den oberen Luftschichten erwartet er hingegen auf 3'000 Metern Südostwind.

Für den späteren Nachmittag sollten sich die Thermik-Bedingungen besser entwickeln, entlang der Voralpen muss aber auch mit lokalen Schauerzellen gerechnet werden.

Urs Isler stellt die Aufgaben für den heutigen Tag vor. Es ist ein Vieleck um drei Wendepunkte, Madrisa, Rothenthurm und Reichenburg. Abflugpunkt ist die Durschlegi bei Amden. Sollten sich die Bedingungen nicht wie erwartet entwickeln, würde kurzfristig auf eine AAT-Aufgabe gewechselt. Mit den Lufträumen ist heute kaum ein Problem zu erwarten, MIL-OFF erlaubt den problemlosen Durchflug der Zonen in Emmen, Alpnach, Buochs, Meiringen usw.

Auf 12.00 Uhr wird Starbereitschaft erstellt.



03.06.07 - 08:05 Uhr

Montieren vor dem Briefing.

10:30 Klassensprecher im C-Büro

11:00 Briefing


03.06.07 - 08:03 Uhr

Guten Morgen!