SchänisSoaring GliderCup - Das Original!
  Newsticker
  Newsticker
     Idee
  Teilnehmer-Portraits
  Anmeldung
  Spielregeln
  Agenda
  Gästebuch
  
  << SchaenisSoaring
  
   info@schaenissoaring.ch



   


   Design & Hosting by CoNeT



News-Ticker...
19.09.09 - Schlusstag

Mit einer Plausch-Tagesaufgabe wurde der Glidercup 09 würdig mit Nachtessen und Siegerehrung beendet.

>> GliderCupAbschluss - 19. Sep 09

 



26.07.09 - prov. Schlussrangliste


Nun scheint es klar zu sein, Ernst Willi hat den GliderCup 09 knapp vor Fredi Reist und Markus Von der Crone gewonnen.

Herzliche Gratulation!


1. Platz: Ernst Willi


2. Platz: Fredi Reist


2. Platz: Markus Von der Crone

Teilnehmer    Vorname Name
Schlussrangpkt
1 Ernst  Willi
38
2 Alfred Reist
34
3 Markus  Von der Crone
30
4 Armin  Müller
28
4 Roland  Hürlimann
28
6 Thomas  Stemmler
26
7 Christophe Béguin
24
8 Wipke Apholt
22
9 Adrian Lutz
19
10 Peter Schmid
16
11 Ferdi Jud
15
11 Armin  Hürlimann
15
11 Peter Gassmann
15
14 Daniela Elmer
12
15 Marc Angst
10
16 Urs  Oettli
8
17 Stanislav  Kral
7
17 Silvan  Gacond
7
17 Ruedi Herzog
7
20 Urs  Isler
6
21 Fridi Jacober
5
21 Ivo Lehmann
5
23 Martin Epper
4
23 Franz Strahm
4
25 Georg Cavigelli
3
25 Daniel  Stählie
3
27 Urs  Kägi
2
27 René Pomey
2
27 Martin Haller
2
27 Jörg Spichtig
2
31 Thomas  Bircher
1
31 Richard Siegward
1
31 Ernst  Müller
1

 
25.07.09 - 6. Durchführung des Glidercup's

Heute gings gemäss Aufgabe wieder nach Olten. Da bis um 14 Uhr Wasser ab der Piste abgepumpt wurde, erfolgte der Start des Feldes eher spät.

>> Zum 6. GliderCuptag - 25. Juli 09

Ein überschaubares Teilnehmerfeld...
Der manchmal rettende "Kamin"...
04.07.09 - 5. Durchführung des Glidercup's

Heute gings gemäss Aufgabe nach Olten, doch da sind irgendwelche Lufträume dazwischen...

Oder: Wieviele helle Köpfe braucht es für eine Luftraumanalyse?

>> Zum 5. GliderCuptag - 4. Juli 09

Peter Schmid und Fridli Jacober entwickeln nicht nur die Idee zum GliderCup - heute wollen sie es auch in der Luft genauer wissen und steigen in unnachahmlicher Eleganz in ihr Luftgefährt.

 

 

Wipke Apholt kann Franz Strahm doch noch zu einem Flug ins elend flache Flachland überreden, nachdem er zuerst unbedingt ins Appenzellerland flüchten wollte.

 

Was der Parseier für die Alpenflieger, ist der Kühlturm des AKW Gösgen für die Flachländer. 'Verlasse nie diese Gegend ohne einen Besuch dort (Markus von der Crone)'. Ausser, das AKW sei in der Revision.

Auch unter 2'000 Metern kann man ausgezeichnet Segelfliegen. Heute erwischen wir verbreitet Aufwinde von mehr als zwei Metern pro Sekunde. Sogar die Sicht ist trotz viel feuchter Luft ausgezeichnet.

 

 

Der Duo X mit einer Besatzung aus dem Alpensegelflugkurs in Schänis wagt sich ebenfalls ins Mittelland und kreist über der Region Zug.

 

Die hohe Luftfeuchtigkeit der letzten Tage ist hier deutlich sichtbar. Tagsüber kocht die Suppe hoch, am Nachmittag kommt die ganze Geschichte konzentriert wieder irgendwo herunter. Wie am Vortag über Schänis. Wir sind auf dem Flugplatz wieder mal glücklich an einer Überschwemmung vorbeigekommen. In drei Stunden fiel soviel Regen wie sonst in zehn Tagen.



20.06.09 - 4. Durchführung des Glidercup's

Anfangs treffen nur ein 'Hämpfeli' Unentwegter zum Briefing für die vierte Ausgabe des GliderCup ein.

>> Zum 4. GliderCuptag - 20. Juni 09

Aber es wird am Ende doch ein gutes Dutzend, welche das schwache Zwischenhoch für einen Flug nutzen wollen.

 

Heute hilft nur eine 'Strategie': Die Schlepphöhe so wählen, dass man erstens am Ende eine Chance hat, die Ziellinie 1'000 Meter tiefer am Ende wieder überfliegen zu können. Und zweitens, das Höhenpolster zu nutzen, um den ersten Wendepunkt zu holen und damit wieder an die Sonne gleiten zu können.

 

Im Idealfall fand man dann im Parterre über Rapperswil Anschluss über den spärlichen Sonnenflecken westlich der Rosenstadt.

Während es im Osten davon schon wieder bedrohlich zu schauern begann

Thomas Stemmler findet in der wieder abgeschatteten Linthebene wieder einen Lift.

 

Armin Müller und Markus von der Crone liefern sich mit Wibke Apholt über die ganze Strecke einen spannenden Finish, den die Zahnärztin aus Zug dank feiner Hand beim Anschneiden der Wendepunkt-Zyliner und der Wahl der richtigen Aufwinde hauchdünn für sich entscheidet.

Die grossen Strategen halten Ausschau nach einer 'blauen Störung'. V.l.n.r.: Martin Epper, Markus von der Crone, Thomas Stemmler, Adrian Lutz; sie werden alle nur noch vom Wettbewerbsleiter Roland Hürlimann überragt.

 

 

Über der zweiten Wende treffen wir heute in der labilen Rückseiten-Luft teilweise über zwei Meter starke Aufwinde.

 

Unsere Gäste aus Mollis: Daniela Elmer pilotiert mit Daniel Stähli die clubeigene DG 500 um den Kurs. Mit Startort Mollis haben die beiden heute den Nachteil, nicht um die 'Ecke' in die Linthebene spähen zu können, um den optimalen Zeitpunkt für den Start zu erwischen.

 



30.05.09 - 3. Durchführung des Glidercup's

Grossandrang am morgendlichen Briefing in Schänis. Sechs Doppelsitzer-Besatzungen werden zusammengestellt. Alles, was fliegt, geht heute in die Luft. Bei der Ausschreibung ‚Jaunpass-Einsiedeln’ haben wir diesmal aber zünftig in die falsche Schublade gegriffen...

>> Zum 3. GliderCuptag - 30. Mai 09







21.05.09 - Wetterkapriolen am GliderCup

Bei der zweiten Austragung des GliderCup sind die Wettberbedingungen doch erheblich besser als beim ersten Durchführungstag. Doch es gab Überraschungen...

>> Zum 2. GliderCuptag - 21. Mai 09






 
02.05.09 - Erste Wertung trotz schlechtem Wetter möglich...

Nach morgendlichem Regen wagen sich 12 Piloten bzw. Duo-Gespanne auf den "kleinen Kurs".

>> Zum 1. GliderCuptag - 2. Mai 09


27.03.09 - 19.00 Uhr - Vorstellung des GliderCup-Flugaufgaben-Kataloges

Referent Markus von der Crone stellte vor sehr zahlreich aufmarschiertem Publikum den GliderCup-Aufgaben-Katalog vor. Dazu gab es den ein-oder-anderen Tip des Streckenfuchses.

>> Zum Aufgaben-Katalog


Armin Müller "flog" für uns mit GoogelEarth durch die Aufgaben, die Markus von der Crone kompetent komentierte.
Einige Teilnehmer mussten sogar auf die "Holzklasse" ausweichen...

27.02.09 - 19.00 Uhr - Streckenflug-Planer-Software bedienen, Logger-Handling

Roland Hürlimann instruierte eine stattliche Anzahl "Streckenflug-Planer" und "Logger-Benutzer"

>> zur Präsentation Logger



29.01.09 - 17:00 Uhr - Die Website zum GliderCup 2009 geht online
Geschätzte Benutzer, ich freue mich auf Inputs, Beiträge, Tadel oder Korrekturen.

Euer Webmaster Fridli Jacober