Segelflug-Schweizer Meisterschaft 2009
  10. Juni
  Newsticker
  Teilnehmer / Participants
  Briefing / Briefing
  Programm / Programme
  Wettbewerb / Concours
     5. Juni Eröffnung / Ouverture
     6. Juni
     7. Juni
     8. Juni
     9. Juni
     10. Juni
        Meteo
        Aufgaben
        Resultate
        Bilder
     11. Juni
     12. Juni
     13. Juni
  Sponsoren / Sponsors
  Medien / Media
  OK / CO
  Gästebuch
  
  << SchaenisSoaring
  
   info@schaenissoaring.ch



   


   Design & Hosting by CoNeT

Frigg-Sport Stüssi AG Segelfliegen.ch
   

News-Ticker...

11.06.2009 - 09:00 Uhr - Folgender Pilotenbericht von Silvain Gacond hat uns noch erreicht

Super Segelflugwetter! Oder doch nicht?
-----------------------------------------

Heute war wiedermal ein sehr spezieller Tag. Die Wetteroptik war super
und die meisten Piloten voller Elan. Diese schönen Aussichten haben
mich sogar dazu verleitet, unserem Duo noch ein paar Liter Wasser mehr
einzufüllen, als am Morgen geplant.

Die Motivation schwand dann kurz nach dem Klinken ziemlich schnell. In
der Klinkregion waren viele tiefe Flieger auszumachen und einige
mussten sogar nochmals landen. Die Aufwinde waren sehr eng, bockig und
überhaupt nicht an den Orten wo man sie normalerweise erwarten würde.

So kam es, dass das schöne getankte Wasser bereits vor der Linie an
den Boden zurückgegeben wurde und auch unsere Abflughöhe liess zu
wünschen übrig. Andere, die ein wenig früher geschleppt wurden und
sich oben halten konnten, meldeten per Funk sie seien auf über 2000m
bereits abgeflogen während wir zwischen 1300m und 1500m rum bastelten.
Leichte Resignationsstimmung machte sich breit. Irgendwann war dann
der Punkt gekommen wo wir uns gesagt haben dass es nun höchste Zeit
ist, Höhe hin oder her. Dies stellte sich später als kapitaler
Fehlentscheid raus, was wir zu dem Zeitpunkt natürlich noch nicht
wussten. Stefan, der nämlich notgedrungen (Probleme am Boden) später
starten musste, erwischte dann entgegen der Prognosen auch noch ein
gutes Wetterfenster.

Der Flug an sich war nachher eigentlich ganz OK. Die Steigwerte
entsprachen zwar immer noch überhaupt nicht der Optik aber man kam
vorwärts. Auch das AAT Zeitmanagement ging einigermassen auf, obwohl
ich auf dem Rückweg Angst hatte, dass wir ein wenig zu früh sein
könnten.

Ein weiterer dummer Fehler passierte, als ich den PDA in der Luft
wegen Totalaufhänger zurücksetzen musste und er mir dadurch wieder
100m Reservehöhe eingestellt hat (Standardwert). Dies haben wir in der
Luft nicht realisiert und darum im 0.4m Schlauch nochmals Höhe
gemacht, um nach Anzeige über die abgesetzte Ziellinie zu kommen.

Die zu tiefe Abflughöhe sowie das überflüssige Kreisen über die
zusätzliche Reserve, die es überhaupt nicht gebraucht hätte, haben bei
diesem kurzen Flug einiges an Schnitt gekostet. Trotzdem sind wir in
der Rangliste eigentlich ganz gut angesiedelt. Solche Fehler sind
natürlich ein wenig ärgerlich, gehören aber dazu. Der Flug war
trotzdem wiedermal sehr lehrreich und hat Spass gemacht. Das
Feierabendbier haben wir uns heute auf jeden Fall verdient.

10.06.2009 - 20:00 Uhr - SI - René Pomey und Jürg Spichtig nach erfolgreicher Landung

René und Jürg erlebten einen super Start und kamen auch zügig vorwärts. In den Höhen von 1300m-1400m war es sehr anspruchsvoll und Sie hatten mit viel Wind zu kämpfen. Ab 1600m war die Thermik dann wieder optimal und sehr gut fliegbar.


 

10.06.2009 - 18:30 Uhr - SG - Silvan Gacond landet mit den Duo X

S.Gacond beurteilte die erste Phase nach den Start als sehr anspruchsvoll.Trotz dem Start in niedriger Höhe wahren die Bedingungen für den Rest des Wettbewerbes optimal.


 

10.06.2009 - 17:50 Uhr - F1 - der Antares mit Erwin Villiger landet nach erfolgreichem Wettbewerb

 


 

10.06.2009 - 17:50 Uhr - ein zufriedener Erwin Villiger

E.Villiger beurteilte den Start als sehr schwierig.
Die Thermik war sehr zerissen,aber dennoch flog er die Strecke erfolgreich ab.


 

10.06.2009 - 16:00 Uhr - erste Foto's der erfolgreichen Piloten der 'Grossen' Klasse

IQ und JB haben die Aufgabe erfüllt.


Landeanflug des Ersten der 18m / offen Klasse


Nur stahlende Gesichter ....

 

10.06.2009 - 15:45 Uhr - Gassmann Beat (XI) landet in Amlikon
10.06.2009 - 16:30 Uhr - Hächler Richard (2L)landet in Konstanz
10.06.2009 - 14:55 Uhr - Bürki Christine (8C)landet in Scharringen(D)

Landung

Es erreicht uns die Meldung, dass XI in Amlikon gelandet ist.

 

10.06.2009 - 15:25 Uhr - JB und IQ liefern sich ein Kopf an Kopf Rennen und überfliegen in wenigen Minuten die Ziellinie

Erste Rückkehrer

Sehen sie Ihre Ankunft auf unsere WebCAM ...

Hier ein ScreenShoot vom Rickenpass (Quelle: www.streckenflug.ch)

10.06.2009 - 14:45 Uhr - Die 15m / Standard Klasse startet nicht optimal

Einige Teilnehmer der 15m / Standard Klasse legt einen Boxenstopp in Schänis ein

(2L) - Hächler Richard, (TU) - Frei Roger, (IE) - Inäbnit Edi, (ST) - Leutenegger Stefan landen kurz nach der Startfreigabe.

(TU) - Frei Roger, (IE) - Inäbnit Edi, (ST) - Leutenegger Stefan starten erneut zum Rennen.

10.06.2009 - 13:15 Uhr - Alle Flugzeuge sind in der Luft

Auf die Plätz fertig los...

Die Schlepps sind wie immer speditiv abgelaufen.

Die Klasse der 'Grossen' ist bereits gestartet.

Die Startlinie der 'Kleinen' wir in wenigen Minuten durch unsere Konkurrenzleiter Urs Isler / Beat Häni freigegeben.

 

10.06.2009 - 10:50 Uhr - Startbereitschaft für die 18m / gemischt Klasse - 11:00 Uhr

 

Die 18m / offen Klasse startet um 11:00 Uhr.

Anschliessend folgen gleich die 15m / Standard.


Der MeteoFlieger (ASK21 Mi) ist startbereit.

 

10.06.2009 - 08:15 Uhr - Aussenlandung BT in Stahringen

Über Nacht hat uns noch folgender Aussenlande-Bericht von BT - Werner Danz erreicht.

Dabei handelt es sich um die Aussenlandung vom 08.06.09 in der Nähe vom Flugplatz Stahringen.

 

 


Das war vielleicht ein Feuerwehrübung!?


und gleich noch ein Foto für's Album...