Segelflug-Schweizer Meisterschaft 2009
  13. Juni
  Newsticker
  Teilnehmer / Participants
  Briefing / Briefing
  Programm / Programme
  Wettbewerb / Concours
     5. Juni Eröffnung / Ouverture
     6. Juni
     7. Juni
     8. Juni
     9. Juni
     10. Juni
     11. Juni
     12. Juni
     13. Juni
        Meteo
        Aufgaben
        Resultate
        Bilder
  Sponsoren / Sponsors
  Medien / Media
  OK / CO
  Gästebuch
  
  << SchaenisSoaring
  
   info@schaenissoaring.ch



   


   Design & Hosting by CoNeT

Frigg-Sport Stüssi AG Segelfliegen.ch
   

News-Ticker...

13.06.2009 - 18:45 OK Präsident im SM Stress

Walti Almer gönnt sich eine kurze Verschnaufpause.

 

13.06.2009 - 18:30 Ausmarchung des Schweizermeisters

Die Unbestechlichen arbeiten intensiv an der Auswertung des heutigen Wertungstages.

Selbstverständlich gibt's hier keine Schumeleien!

Hart an der Arbeit zeigen wir hier:

Urs Isler, umsichtiger Konkurrenzleiter

Beat Häni, Chefauswerter und mit allen Reglementen vertraut

Armin Müller, dort im Einsatz wo kompetente Hilfe gefragt ist, sei es als Webmaster oder Logger-Auswerter

 

13.06.2009 - 17:50 Die ersten "Kleinen" kehren von ihren erfolgreichen Flügen zurück

Ohne Anspruch auf die Reihenfolge, haben folgende Piloten in der "Kleinen" Klasse bis jetzt die Aufgabe erfolgreich abgeflogen:

ST - Stefan Leutenegger

KC - Felix Schneebeli

LF - Andi Leutenegger

 

13.06.2009 - 17:50 Die ersten "Grossen" kehren von ihren erfolgreichen Flügen zurück

JB -Ruedi Schild ist der erste Rückkehrer der Offenen Klasse. Sein Flug konnte live auf Tracklog.streckenflug.ch mitverfolgt werden. Der Abflug ab Schänis war ein deutlicher Knackpunkt.

Ebenfalls erfolgreich hat EQ - Daniel Schmid die Aufgabe gemeistert.

13.06.2009 - 17:20 UT Guido Halter ist ebenfalls zurück

Auch Guido hat die Aufgabe nicht geschafft. Der erste Abflug ist ihm überhaupt nicht gelungen. Gegen 16:00 hat er einen zweiten Abflug versucht, diesen Versuch dann aber an der Rigi abgebrochen. Dort sind ihm bereits einzelne Mitkonkurrenten entgegen gekommen. Allerdings haben auch sie die Aufgabe nicht erfüllen können.

13.06.2009 - 17:15 Sie alle haben den fliegerischen Teil der SM 2009 beendet

 

 

13.06.2009 - 17:10 Die Kleinen schweben ein in Schänis

TU Roger Frei und 8C Christine Bürki schweben zur Landung in Schänis.

Roger Frei hat seinen Flug am Pilatus abgebrochen.

Christine Bürki ist der Abflug ab Schänis wie vielen anderen auch nicht gelungen. Sie hat den Anschluss im Wägital nicht gefunden.

13.06.2009 - 16:20 SG Silvan Gacond - auch er beendet den fliegerischen Teil der SM 2009 zurück in Schänis

Silvan ist nach seiner Aussenlandung in Wangen-Lachen zurück in Schänis.

Sein Kommentar:

Nach einem relativ tiefen Abflug in der Region Atzmännig bin ich zu tief am Etzel angekommen. Nach etwas üben habe ich mich für eine Landung in Wangen-Lachen entschieden. Ein Wettbewerb bereitet so lange Spass, wie der Puls normal bleibt.

13.06.2009 - 16:20 IQ Daniel Thut beendet den fliegerischen Teil der SM 2009 in Schänis

Daniel hat in der Region Sigriswilergrat seinen Flug abgebrochen. Nach einem harzigen Start in Wägital wollte er nicht nochmals eine Übung starten.

Mebst meteorologischen Überlegungen hat seine Platzierung als 10. im Zwischenklassement zu diesem Entscheid beigetragen.

13.06.2009 - 16:04 JB Ruedi Schild ist auf 3'000 müM - Region Zweisimmen - Kurs Richtung Wallis

Somit kommt der Wendepunkt Binn, VS in Nähe. Damit kommt Hoffnung auf, dass einige Teilnehmer die Aufgabe meistern.

13.06.2009 - 15:45 Aussenlandung von Silvan Gacond (SG)

Aussenlandung in Wangen-Lachen


13.06.2009 - 15:35 Aussenlandung von Hauser Frigg (H)

Aussenlandung in Malters - es ist nicht bestätigt, dass er nach der Landung ebenso strahlte ;-)



13.06.2009 - 15:25 JB kurz vor dem ersten Wendepunkt

JB - Schild Ruedi

IQ - Thut Daniel (an der Schrattenfluh)

 


Quelle: streckenflug.ch

13.06.2009 - 14:55 Erneute Start's von ...

Toi, Toi, Toi ...

2L - Hächler Richi gerade gestartet
BT - Danz Werner
8C - Bürki Christine
AA - Haas Jürg

 

13.06.2009 - 13:58 (IE) Edi Inäbnit ist soeben in Schänis gelandet

Der 4. des Gesamtklassement's ist soeben gelandet. Er wird sicherlich in einem erneuten Anlauf den Angriff auf's Podest nochmals lancieren.

13.06.2009 - 13:50 (SU) Ueli Messmer versucht es erneut ...

Aber jetzt klappt es !?

 

13.06.2009 - 13:45 Die Startlinie der 15m / Standard Klasse wurde um 13:37 Uhr freigegeben.

und es kehrt wieder etwas mehr Ruhe ein beim 'Starthüsli'

Herzichen Dank allen Helfern der SM09 am Boden und in der Luft...

 

13.06.2009 - 13:30 Äusserst schwieriger Abflug aller Teilnehmer

OnLine Tracking bei:

http://streckenflug.ch

 

 

Tracking Karte mit Aufgabe: Standard / 15m | Offene/18m Klasse

Live-Bilder wie immer bei www.schaenissoaring.ch/sm09/

 

13.06.2009 - 12:45 Die Startlinie der 18m / offene Klasse wurde freigegeben

Ohhh... - was ist denn das?

Die Ersten müssen bereits wieder zwischenlanden

(KD) - Schneebeli René

einige der 15m verdächtig tief am Hang

 

13.06.2009 - 12:40 la fraction romandie - Pierre-Alain Desmeules

Die Aufgabe führt ihn beinahe in seine Heimat Gruyères. Hoffentliche vergisst er dann nicht wieder zurück nach Schänis zu fliegen.

On te shouaite bonne chance:

13.06.2009 - 12:40 Für ihn geht's heute um die Wurst

JB - Ruedi Schild, 4. des Gesamtklassement's mit einem Rückstand von 123 Punkten auf das Podest.

Was führt es wohl im Schilde?

13.06.2009 - 12:40 Quizfrage - wieviele Personen braucht es zum Segelfliegen?

Werner Danz ist sich eine grosse Hilfsmannschaft gewohnt. Sei es bei der Aussenlandung in Stahringen - siehe Bericht vom 10.06.2009 - oder hier vor dem Start in Schänis.

13.06.2009 - 12:40 Kartenstudium

Die Jung gebliebenen im intensiven Kartenstudium

13.06.2009 - 12:40 Ruhe vor dem Sturm

Die Jungen wilden sind noch ganz hand zahm.

13.06.2009 - 12:20 Die Klasse der 18m / offenen Klasse ist gestartet

Die 15m / Standard Klasse steht nun am Start bereit

SchänisSoaring beweist wieder einmal sein Scheppkapazitäten... mit seinem Turbo-Bravo

Nach dem Motto: 'klaglose Schlepp's mit Klägi'
(Paul Kläger)

'Und draussen baggert ohne Not der Turbo jeden Id....'



13.06.2009 - 11:55 Aber jetzt geht es los....

Die 'Grossen' starten ihre Maschinen

13.06.2009 - 11:45 Die Starthelfer habe noch eine kleine Pause

Der Start verzögert sich aus taktischen Überlegungen

13.06.2009 - 11:40 Planungsarbeiten vor demStart

Die Aufgabe scheint nicht so einfach zu sein...

13.06.2009 - 11:30 Die Hilfsfrauschaft ruht sich vor dem Sturm noch etwas aus.

Die taktischen Tricks des 2. im Gesamtklassement der 18m / offenen Klasse?

13.06.2009 - 11:20 Einschätzungen von Stefan Leutenegger

Stefan rechnet heute nicht mit einem Spaziergang...

'Kein - Alpenflugwetter' er rechnet eher mit Mittelland, Jura.

Am Abend wissen wir mehr...

 

13.06.2009 - 11:15 Meteo-Pilot Hans-Ruedi Meiller meldet ???

 

13.06.2009 - 11:10 Einzug der 'kleinen' Gladiatoren...

Jürg Haas, Stefan Leutenegger, Felix Schneebeli

13.06.2009 - 11:05 'Le Mans' Start oder was?

 

13.06.2009 - 11:00 Emsiges Treiben auf dem Flugplatz

 

13.06.2009 - 11:00 Foto's zum Briefing

Roger Frei scheint seine Aufgaben gemacht zu haben, jedenfalls war er der Erste am Briefing und hatte sogar noch Zeit für einen gepflegten Kaffee.

13.06.2009 - 09:00 Uhr Pilotenbericht Silvan Gacond

 

Folgender Tagesbericht hat uns von Silvan erreicht. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Silvan für seine ausführlichen Tagesberichte, welche er uns jeweils abends spät noch verfasste und zukommen liess.

 

Totalverlust
----------------------

Heute war definitiv nicht mein Glückstag, obwohl alles eigentlich sehr gut anfing:

Vor der Startlinie war in unserem eigentlich bewährten Team per Funk
eine kleine Diskussion über den Abflugzeitpunkt im Gange. Viele
wollten gerade nach Öffnung los, da wieder ein Cirrenschirm in Sicht
war. Chrigu und ich waren ein wenig optimistischer und haben noch ein
wenig gewartet und beobachtet was so passiert. Die anderen erwischten
einen schlechten Abflug da der Pulk ziemlich gross war und sie vor der
Linie nicht richtig auf Höhe kamen. Wir flogen dann ca. 10 Minuten
später ab, was sich zu dem Zeitpunkt als sehr gute Entscheidung
entpuppte. Wir hatten eine gute Höhe und konnten gleich beim Start
einiges gut machen.

Trotz starkem Wind, engen Schläuchen und starkem Saufen beim Vorflug,
erwischten wir den ersten Schenkel eigentlich sehr gut und auch die
Stimmung unter unserem Capot war super. Obwohl wir die anderen von
schlechteren Bedingungen erzählen hörten, liessen wir uns in unserem
Optimismus nicht bremsen und kamen gut vorwärts. Trotz einiger
Tiefpunkte hatten wir in den Aufwinden konstant gutes Steigen und auch
auf Kurs schaute es nicht schlecht aus. Als dann der Cirrenschirm
wirklich kam, erwischte es uns aber auf dem linken Fuss. Der kapitale
Fehler war, dass wir beim Vorflug vom Hallwilersee in Richtung Gösgen
eine klare Fehlentscheidung fällten und die ein wenig ab vom Kurs
gelegene Wolkenstrasse zu wenig konsequent ausflogen und uns so in
Stockwerke begaben, in denen man keine Fehler mehr machen durfte.

So kam's wie's kommen musste. In Gösgen erwischten wir den rettenden
Aufwind nicht mehr und mussten den schönen Duo bei den Kühen
parkieren. Zu allem Übel erst noch in einem kniehoch bewachsenen
Kornfeld, das zwar vom Anflug her sehr sicher anfliegbar war, aber uns
vom Bewuchs her sehr apprupt zum Stillstand brachte. Die Konsequenz
war ein kleiner Schaden am Duo (Rückholfeder des äusseren Querruders
ausgehängt, der Duo-Klassiker). Hoffentlich kriegen wir das morgen
wieder hin.

Das Rennen ist nun für mich praktisch gelaufen. Jetzt gilt es den
heutigen Tag abzuhaken, morgen mit frischem Elan wieder an die Sache
zu gehen und das beste aus dem letzten Tag rauszuholen.
Wettbewerbsfliegen ist zu schön um sich von solchen Maleuren
unterkriegen zu lassen.

 

13.06.2009 - 08:45 Uhr Letzter Wertungstag der SM 2009

Ohne der Konkurrenzleitung vorgreifen zu wollen, aber heute darf mit einer Konkurrenz gerechnet werden. Mehr dazu nach dem Briefing um 10:00 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf meine Bitte hin, den heutigen Tag in einem Satz zusammen zu fassen, prognostiziert Daniel Gerstgrasser: 15.5 Stunden Sonne.